09.07.2016

Presseinformation Team Automobile Theisen / RCN Nürburgring 2016, 4. Saisonlauf

Der Knoten ist geplatzt: Beim vierten Saisonlauf zur Rundstrecken-Challenge Nürburgring feierten der Kölner Ralf Kraus sowie Volker Strycek aus Dehrn ihren ersten Saisonsieg. Am Steuer des Automobile Theisen-Opel Astra OPC hatte das Duo nach 15 Runden Nordschleife (=312,48 Kilometer) bei den Produktionswagen bis 2000 ccm mit Turbolader 2.05 Minuten Vorsprung. Im Feld der 171 Starter belegte der H&R-Astra zudem den 43. Gesamtrang.

„Heute hat wirklich alles gepasst, ich bin super zufrieden“, sagte Teamchef Peter Theisen (Lüdenscheid). „Das Wetter war perfekt, die Fahrer agierten absolut fehlerfrei und unser Astra hatte eine starke Performance, ich bin stolz auf die Leistung des gesamten Teams.“ Technik-Chef Thomas Theisen fiel ebenfalls ein Stein vom Herzen: „Unsere Arbeiten der letzten Wochen haben sich ausgezahlt. Wir haben in die richtige Richtung entwickelt, das stimmt mich optimistisch für die nächsten Rennen.“

Startfahrer Ralf Kraus übernahm vom ersten Meter an die Führung. „Ich fühle mich in diesem Astra immer wohler, was auch die Rundenzeiten beweisen. Ich bin zwar noch nicht am Limit, aber ich taste mich allmählich heran. Wobei 8.25 Minuten ja schon ganz ordentlich sind.“

Auch Volker Strycek war voll des Lobes: „ Die Weiterentwicklung am Fahrwerk ist spürbar besser, sowohl in schnellen als auch in langsamen Kurven. Es hat sehr viel Spaß gemacht und ich bin sehr zufrieden. Die vielen Gelphasen waren heute nervig, trotzdem war es ein schönes Rennen.“ Die Tagesbestzeit des 24h-Rekordstarters betrug 8.23 Minuten.

Das gesamte Team schaut optimistisch auf die nächste Veranstaltung, die in vier Wochen startet. Am 06. August findet der fünfte von acht Saisonläufen zu Deutschlands ältester Rundstreckenserie auf der Nordschleife statt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.